Neulich in der Alten Schule

Für den dritten Workshop „Guter Groove, super Sound“ hat die Sopranistin Sarah Schnier einen von ihr selbst für mehrstimmigen Chor gesetzten Popsong „Dancing on my own“ mitgebracht.

TO9A3547
TO9A3552
TO9A3549
TO9A3557
TO9A3645
TO9A3575
TO9A3622
TO9A3606
TO9A3598
TO9A3615
TO9A3652
TO9A3643

Das Lied wurde im Original von der schwedischen Sängerin Robyn komponiert und gesungen und erschien im Frühjahr 2010. Es handelt davon, wie ein ehemaliger Liebhaber nun eine Freundin hat und die Ex-Freundin ignoriert oder sie einfach nicht sieht. Im Song-Text schwingt unterschwellig der Liebesschmerz mit. Doch bevor das neue Stück erarbeitet wurde, bildeten die Sängerinnen und Sänger einen Kreis und versuchten rhythmische und harmonische Improvisationen – eine äußerst kreative Herausforderung! „Ich war angenehm überrascht, wieviele Ideen mir durch den Kopf und über die Lippen kamen, als ich in die Runde gerufen werde, und wie angenehm der Klang sich entwickelte.“ Nach dieser neuen Erfahrung brachte Sarah Schnier mit ihrer charmanten Art den Sängerinnen und Sängern das neue Stück schnell nahe, so dass der Popsong die Alte Schule rechtzeitig zum Ende des Workshops mit einem wunderbaren Klang erfüllte. „Es hat wieder großen Spaß gemacht und ich habe wieder ein bisschen mehr über die Nuancen beim Singen von Popsongs gelernt. Vielen Dank Sarah für den schönen Workshop und den tollen Satz von „Dancing on my own“. „

Bernhard Wünsche, Teilnehmer