Corona-Schutzverordnung: Diese Änderungen gibt es im Herbst in NRW

Überblick über die neue Corona-Schutzverordnung in NRW, die ab 01.Oktober 2020 gilt:

250 Euro Bußgeld bei falschen Kontaktangaben
Zu zahlen ist die Strafe demnach von denjenigen, die die falschen Kontakte auf den Listen zur Corona-Nachverfolgung angeben.

Weihnachtsmärkte unter Auflagen erlaubt
Voraussetzungen sind eine Zugangssteuerung, ein Hygienekonzept und Namenslisten für Stehtische etwa an Glühweinständen. Es gibt keine durchgehende Maskenpflicht.

Private Feiern in Gaststätten ab 50 Gästen anmeldepflichtig
Private Feiern zu herausragenden Anlässen wie Hochzeiten mit mehr als 50 Gästen müssen in Nordrhein-Westfalen künftig den Behörden gemeldet werden. Das gilt nur für Feiern außerhalb des privaten Bereichs etwa in Gaststätten.

Keine generellen Alkoholverbote
In NRW soll es keine generellen Alkoholverbote wegen Corona geben.

Schnelltests sollen Teststrategie erweitern
Das Land NRW will seine Corona-Teststrategie um Schnelltests erweitern.

Wichtige Links
• Corona-Schutzverordnung ab 1. Oktober (PDF)
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_coronaschvo_ab_01.10.2020_lesefassung.pdf

• „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ zur Corona-Schutzverordnung ab 1. Oktober (PDF)
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_anlage_zur_coronaschvo_ab_01.10.2020_lesefassung.pdf

• Corona-Einreiseverordnung ab 1. Oktober (PDF)
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_coronaeinrvo_ab_01.10.2020_lesefassung.pdf

• Corona-Betreuungsverordnung ab 1. Oktober (PDF)
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_coronabetrvo_ab_01.10.2020_lesefassung.pdf

• Bußgeldkatalog (Stand 01.10.2020) (PDF)
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_bkat_ab_01.10.2020_lesefassung.pdf